OPER IN FÜNF AKTEN VON
CHARLES GOUNOD
FRANZÖSISCH I DEUTSCHE ÜBERTITEL

Wenn schon sterben, dann im Duett! Anlässlich der Pariser Weltausstellung 1867 erfuhr das bekannteste Liebespaar der Welt noch einmal gebührende Beachtung: Charles Gounod komponierte aus dem Shakespeare-Stoff eine Oper – melodiensatt und sinnlich. Gespickt mit attraktiven Gesangspartien, nimmt sie auch heute noch einen festen Platz im französischen Repertoire des 19. Jahrhunderts ein. Statt blutrünstigem Ende schließt Gounod „Roméo et Juliette“ mit einem Duett, in dem sich die Liebenden gemeinsamen in den Tod singen.

MUSIKALISCHE LEITUNG: CORNELIA VON KERSSENBROCK
INSZENIERUNG: N. N.
FESTIVALCHOR IMMLING
FESTIVALORCHESTER IMMLING

SPIELDAUER: CA. 2.5 STUNDEN
+ CA. 30 MINUTEN PAUSE