Vierzehn Talente fürs Finale

Vom 22. bis 25. Februar haben junge Sängerinnen und Sänger aus 23 Nationen darum gerungen, bei der festlichen Operngala am Samstag, 2. März mit großem Orchester auf der Bühne des Festspielhauses Immling zu stehen. Nun sind die Würfel gefallen.

Intendant Ludwig Baumann, Dr. Peter Czernin, Artists Manager Kalle Kanttila, Professor Marga Schiml von der Hochschule für Musik Karlsruhe und Professor Frieder Lang von der Hochschule für Musik und Theater in München geben vierzehn Gesangs-Talenten die Chance, im Finale zu stehen. Unter ihnen dürfen sich drei Sängerinnen auf einen Nachwuchspreis freuen.

 

Die Finalisten

Margaret Newcomb, Hanna Tverdova Yohan Ji, Kyeyoung Kim, Teaa An, Myungin Lee, Ahyoung Kim, Sung Jin Lee, Julia Danz, Tae-Hwan Yun, Yeani Lee, Tea Trifkovic, Veronika Seghers, Eunsoo Lee

 

Furioses Finale am 2. März, ab 18.00 Uhr

Im Rahmen der festlichen Operngala geht es für die Sängerinnen und Sänger darum, einen der begehrten Preise zu gewinnen. Sie singen Highlights der Opernliteratur. Beim Publikumspreis können die Zuschauer für ihren Favoriten voten. Die Preisverleihung findet im Anschluss an die Gala statt.

Aus gesundheitlichen Gründen kann Cornelia von Kerssenbrock an diesem Abend nicht dirigieren. Es spielen die Bad Reichenhaller Philharmoniker unter der Leitung von Kai Röhrig, Professor an der Universität Mozarteum Salzburg, mit dem die Philharmoniker eine langjährige Zusammenarbeit verbindet.

 

Tickets online unter www.immling.de, Ticket-Hotline: 08055 9034-0

 

Fotos unter www.immling.de ; Foto im Text: Immling Festival
Alle Rechte beim Immling Festival. Veröffentlichung oder Vervielfältigung nur im Rahmen der Berichterstattung zum Immling Festival.